Spuren der Auferstehung

Das Leben ist stärker als der Tod: Studierende der Fachakademie für Sozialpädagogik Starkheim suchten in einer Zeit, da alles öffentliche Leben eingefroren wurde, nach Spuren der Auferstehung im Alltag.
Ostersonntag 2020

Was hat der Buchsbaum mit dem Universum zu tun? Das lesen Sie hier in diesem Beitrag.

 

Ostermontag

Ein Engel verbindet die Welt des Sichtbaren mit der Welt des Unsichtbaren. Lesen Sie hier eine persönliche Geschichte dazu.

 

Dienstag 14.4.

Eine Autobrücke ist ja an sich kein Lebensraum für Sträucher. Manchmal gibt es aber doch Erstaunliches auf einem Spaziergang zu entdecken – mehr dazu hier.

Mittwoch 15.4.

Kennen Sie das Unsterblichkeitskraut? Nein? Dann lesen Sie mal diesen Beitrag!

Donnerstag 16.4.

Kann man das Leben einfach so zubetonieren? Deckel drauf, Schluss? Lesen Sie hier, was dann passiert.

 

Freitag 17.4.

Was verbindet Josef Guggenmos, den Hund Schnuppi und die Tulpenzwiebeln im Garten?  Lesen Sie hier mehr dazu.

 

Samstag 18.4.

Ein Spaziergang zur Kümmernis oberhalb Burghausens lohnt sich immer, zumal das Wort des Proheten Jesaja dort Wirklichkeit wird: „Aus dem Baumstumpf wächst ein Reis hervor…“ (Jes.11). Mehr dazu hier.

1. Sonntag nach Ostern

Die Autorin dieses Beitrags hat lange gesucht, bis sie ein passendes Erlebnis zum Thema fand. Es gibt kein Foto dazu, dafür eine tiefschürfende Betrachtung über Leben und Sterben. Zum Beitrag

Montag 20.4.

Wer diese Tage mit aufmerksamem Blick durch die Natur geht, wird staunen, wie rasch die Bäume austreiben. In diesem Beitrag steht ein besonderes kleines Bäumchen im Focus.

Dienstag 21.4.

Manchmal feiern altvertraute Orte Auferstehung, wenn sie eine besondere Bedeutung in Krisenzeiten bekommen, wie in diesem Beispiel hier

Mittwoch 22.4.

Heute ein Meditationsbild ohne Text.

Donnerstag 23.4.

Ein Baum im Garten wird gefällt, zurück bleibt eine große Leere. Doch der Raum um den Baumstumpf füllt sich alsbald mit vielfältigem Leben. Mehr dazu hier

Freitag 24.4.

Der Regenbogen, ein Licht- und Hoffnungszeichen. Die Regenbogen-Brücke führt zur anderen Welt. Mehr dazu hier

Samstag 25.4.

Werden und Vergehen ist das Gesetz des Lebens. Doch nur, wenn etwas abstirbt, kann etwas Neues werden, so der Tenor in diesem Beitrag

2. Sonntag nach Ostern

Den Krebs besiegen ist wie eine Auferstehung – lesen Sie mehr dazu in diesem Beitrag

 

Montag 27.4.

Auch ein umgestürzter Baum kann noch ungeahnte Kräfte entwickeln, wovon Sie sich in diesem Beitrag überzeugen können

 

Dienstag 28.4.

Heute Morgen bin ich aufgewacht und habe mich gefragt: „Wird diese wunderschöne Blume mir heute ein Lächeln ins Gesicht zaubern?“ Und? Lesen Sie, was unsere Autorin schreibt.

Mittwoch 29.4.

Dass aus scheinbar toten, dunklen Zweigen weiße Blüten hervor kommen, gehört zu den Wundern des Frühlings. Mehr dazu in diesem Beitrag

Donnerstag 30.4.

Aufgewacht
Vogelgezwitscher
Sonne auf der Haut
Neues Leben erwacht

Freitag 1.Mai

Unsere Bewegungs- und Begegegnungsfreiheit ist derzeit stark beschnitten und viele fragen sich, welche Folgen das für uns haben wird. Auch hier kann uns ein Baum etwas lehren

Samstag 2. Mai

„Man kann alles schaffen, wenn man nur den Willen und die
Kraft dazu hat.“ Sagt uns der Löwenzahn

 

3. Sonntag nach Ostern

Die Alöttinger haben die Maßnahmen zum Schutz vor dem Virus besonders rigoros umgestzt: Alle Kirchen komplett abgesperrt! Es gibt trotzdem noch Hoffnungszeichen

Montag 4. Mai

Bienenretter aufgepasst: Hier gibt es Tipps!

 

Dienstag 5. Mai

Zum Abschluss unserer Serie „das Leben ist stärker als der Tod“ noch ein Erlebnis, das Hoffnung macht.

 

Hier endet unsere kleine Serie, mehr Beiträge gibt es nicht – bestimmt gäbe es aber noch viele wunderbare Geschichten. Schicken mir noch eine an servus@religruber.de